Jungi Garde Spale Clique.

Im Herbst 1926 gegründet und nach dem ersten Sujet benannt, nahm die neue Clique unter dem Namen “Valencia-Clique” erstmals 1927 an der Basler Fasnacht teil. Die Kostüme wurden zu jener Zeit aus Jutensäcken genäht, die Subvention betrug 7.- pro Teilnehmer, ein Piccolo kostete ca. 18.- und eine Trommel 80.-. Im Jahre 1930 wollte man seine Verbundenheit zum Spalenquartier zum Ausdruck bringen und nannte sich fortan Spale Clique (man beachte, dass man Spale ohne «n» schreibt!).

Nach den harten Kriegsjahren wuchs die Spale zu dem heran, was sie heute noch ist, nämlich eine renommierte, stadtbekannte Stammclique. 1987 entschlossen sich die Mitglieder, ihre Clique für Mädchen und Frauen offiziell zu öffnen; ein Meilenstein in der Cliquengeschichte. Wichtig erschien es den damaligen Verantwortlichen, dass nicht nur in die Jungi Garde, sondern auch in die Gesamtclique weibliche Mitglieder aufgenommen werden.

Mit diesem Entscheid bewies die Spale, dass auch ein traditionsbewusster Verein die Zeichen der Zeit erkennen und seine Strukturen anpassen kann. In den letzten Jahren wusste die Spale mit originellen Sujets und Drummeliauftritten die Fasnachtswelt zu begeistern.

Die Gründung der Jungen Garde (JG) im Jahre 1948 war eine der wichtigsten Entscheide; denn nur mit der Ausbildung und Integration von jungen Fasnächtlern kann der Fortbestand einer Stammclique garantiert werden. Neben der musikalischen Ausbildung, der wir grosse Aufmerksamkeit schenken, werden die jungen Spalemer in die Geheimnisse der Fasnacht eingeweiht. Der Vorstand der JG legt wert darauf, dass nicht schon beim Nachwuchs “d Fasnacht uss dr Gugge” zum gewohnten Bild wird. Wie schon die Obmänner der letzten Jahrzehnte bemühen wir uns, das von der JG selber gewählte Sujet
so umzusetzen, dass entweder die Larven selber kaschiert oder zumindest selber bemalt werden. Nicht ohne Stolz dürfen wir bemerken, dass uns die Art und Weise, wie wir die JG führen, in den letzten Jahren einen grossen Zuwachs gebracht hat. An der Fasnacht 2011 nahmen rund 100 Kinder und Jugendliche teil. Wir sind überzeugt, dass wir uns trotz der grossen Anzahl von Mitgliedern, für jeden einzelnen Jugendlichen Zeit nehmen können und somit eine seriöse Ausbildung im musikalischen, fasnächtlichen und kameradschaftlichen Bereich bieten können.

Kontakt

Benjamin Stähli
benstaehli(at)gmx.ch
https://spale.ch/kum-doch-zer-spale/